New York, Rio, Tokio – du willst in den angesagtesten Städten der Welt arbeiten und leben? Oder soll es doch lieber ein Büro mit Blick auf den Palmen gesäumten Sandstrand sein? Ganz egal, wo es dich hinzieht, mit einem dualen Studium der Tourismuswirtschaft an unserer Studienakademie kannst du deine Träume in die Realität umsetzen. Was macht unseren Studiengang so besonders? Lasst euch zunächst einmal gesagt sein: er ist nichts für Müßiggänger und Stubenhocker! Der ständige Wechsel zwischen Theorie und Praxis bringt nicht nur Spaß und Abwechslung mit sich, sondern auch eine ganze Menge Zeitdruck. Aber nun mal ganz von vorn: die ersten beiden Semester sind wie bei jedem Studium geprägt von viel betriebswirtschaftlicher Theorie und der ein oder andere fragt sich dabei vielleicht: Warum tue ich mir das eigentlich an? Aber lasst euch gesagt sein, spätestens ab dem dritten Semester geht es steil bergauf und ihr dürft an ersten Praxisprojekten, wie beispielsweise der Erstellung eines Marketingkonzeptes für euer eigenes Hotel, arbeiten! Und es folgen weitere spannende Aufgaben, u.a. die Organisation des traditionellen Bergfestes im Rahmen des Moduls Eventmanagement. Letzteres ist neben Destinations-, Hotel-, Jugendherbergs-, Gesundheits- und SPA-Management sowie Reiseveranstalter- und Reisemittler-Management eine von sechs Vertiefungsrichtungen, zwischen denen ihr ab dem vierten Semester wählen könnt.

 

Gleichbedeutend mit Vorlesungen und Seminaren ist bei uns die praktische Ausbildung im Partnerunternehmen. Hier werdet ihr gemäß den theoretischen Schwerpunkten der jeweiligen Semester beispielsweise im Rechnungswesen oder im Marketing eingesetzt. So könnt ihr das in den letzten drei Monaten erworbene Wissen sofort in die Tat umsetzen. Den für euch passenden Praxispartner findet ihr ganz einfach in der Unternehmensliste auf der Website unserer Studienakademie. Mit ein bisschen Glück könnt ihr während eures Studiums sogar noch für ein paar Monate im Ausland arbeiten und so eure Sprachkenntnisse verbessern. Denn während der drei Jahre in Breitenbrunn werdet ihr nicht nur in die Phonetik des Erzgebirgischen eingeführt. Unsere Dozenten machen euch auch in Englisch und einer weiteren Fremdsprache fit, sodass ihr im internationalen Berufsalltag not only trainstation versteht.